Balou: Was gibt`s denn zum Frühstück?

Foto: 
Balou: Was gibt`s denn zum Frühstück?

Tee mit Pefferminze aus unserem Garten, selbst gebackener Kuchen und selbst gebackene Brötchen

Vor Kurzem haben wir unsere Ernährung umgestellt auf Vollwertkost nach Dr. Bruker, denn wir möchten noch so lange wie möglich unser Leben genießen und uns nicht mit den allgemein üblichen Krankheiten wie Herz-Kreislauf-, Diabetes-, Gelenkproblemen bis hin zu Krebs herumschlagen.

Wir verzichten vollkommen auf Fabrikzucker (dazu gehört auch der Braune), alle Auszugsmehle und daraus gebackene Produkte (faktisch alles, ohne Einschränkung, was es beim Bäcker zu kaufen gibt), industrielle Milchprodukte (u.a. H-Milch) und denaturierte Fette (z.Bsp. Magarine). Auf Fleisch verzichten wir weitestgehend aus ethischen Gründen.

Obst und Gemüse, Milchprodukte und verschiedene Brotaufstriche beziehen wir von einem Biohof bei Waldenburg (Guidohof).

Frische Milch, Eier, Getreide und Brot bekommen wir aus unserem Umfeld.

Wichtig ist für uns auch der Verzicht auf handelsübliches Salz. Wir verwenden ausschließlich Himalaja Steinsalz - dieses enthält 84 Elemente und nicht nur reines Natriumchlorid